1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2005

10.10.2005 - Fachmesse »ZABYTKI 2005« in Warschau

Bild

Auf dem Stand des LfA wurde u.a. der 3D Scanner der Firma Riegl vorgestellt.
(© Landesamt für Archäologie)

Vom 5. bis 7. Oktober 2005 fand im Palast für Kultur und Wissenschaften in Warschau eine internationale Fachmesse für Konservierung, Restaurierung und Erhaltung von Denkmalen statt.

Auf der vom polnischen Ministerium für Kultur zusammen mit verschiedenen  Denkmalschutz-Institutionen organisierten Messe war auch das Landesamt für Archäologie als Aussteller vertreten.
Dr. des. Daniela Gräf stellte gemeinsam mit Herrn Dieter Kühne von der Fa. Beschriftungstechnik Gärtner die neuentwickelte Beschriftungsmaschine für Funde vor. Das halbautomatische Gerät ermöglicht die schnelle und effiziente Aufbringung von Inventarnummern auf Fundstücke. Es ist im Landesamt täglich im Einsatz.
Dipl.-Ing. Dirk Fichtmüller präsentierte dem interessierten Fachpublikum die Möglichkeiten des 3-D-Scanners der Fa. Riegl. Mittels dieser Technik ist die Erstellung dreidimensionaler wirklichkeitsgetreuer Abbilder von Denkmalen möglich. Auch dieses Gerät wird in der täglichen Arbeit des Landesamtes eingesetzt.

Die beiden in einer 15 minütigen Präsentation vorgestellten Geräte stießen auf reges Interesse, und es ist zu erwarten, dass sich aus den Messekontakten einige langfristige Kooperationsprojekte zwischen polnischen und sächsischen Denkmalpflegern entwickeln.

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie