1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2005

27.07.2005 - Schwergewichtiger Zeitzeuge

Bild

Transport nach Dresden
(© Landesamt für Archäologie)

Heute traf ein schwergewichtiger Zeitzeuge in Dresden ein. Nicht weniger als 97 Tonnen wiegt die Blockbergung einer hölzernen Brunnenausschalung, die im Frühjahr auf der Grabung Flughafen Leipzig/Halle gefunden wurde.

Um eine wissenschaftlich präzise Freilegung des Befundes zu gewährleisten, wurde er mitsamt dem umliegenden Erdreich eingeschalt und nach einer aufwändigen mehrwöchigen Bergeaktion per Schwertransport in der Nacht vom 26.7. auf den 27.7. 2005 nach Dresden transportiert.

Die Archäologen erhoffen sich auch hier wieder einen vorgeschichtlichen Brunnenbefund ähnlich denen aus Zwenkau und Plaußig im Leipziger Umland. Diese letzteren stammten aus der Zeit des Neolithikums und gehören mit über 7000 Jahren zu den ältesten Holzbauwerken Deutschlands.

Die gewaltige Blockbergung ist mittlerweile in einer Lagerhalle des LfA wettergeschützt untergebracht und wird hier unter Laborbedingungen freigelegt werden.

Bild: Der Spezialtransport der Firma »Heinrich Transporte« hatte eine Länge von 25 m.

Der Spezialtransport der Firma »Heinrich Transporte« hatte eine Länge von 25 m. 
(© Landesamt für Archäologie)

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie