1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2016

11.03.2016 - Ausgrabungen im Quartier VI am Dresdener Neumarkt den Medien vorgestellt

Bild

Nach Abschluss der Grabungen wird es den Blick auf die Frauenkirche aus dieser Perpektive nicht mehr geben.
(© Landesamt für Archäologie)

Archäologische Funde datieren bis in das 13. Jahrhundert.

Seit Januar dieses Jahres untersucht ein fünfköpfiges Team des Landesamtes für Archäolo-gie Sachsen die verbliebene Fläche des zukünftigen „Quartiers VI“ zwischen Neumarkt und Frauenstraße. Bereits vor zwei Jahren wurde im ersten Grabungsabschnitt der größere Teil des Baufeldes eingehend erforscht. Auf dem aktuellen Grabungsareal plant der Investor USD die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses.

Bild: Grabungsleiterin S. Schöne (3.v.r.) erläutert den Medienvertretern die Befunde.

Grabungsleiterin S. Schöne (3.v.r.) erläutert den Medienvertretern die Befunde. 
(© Landesamt für Archäologie)

Die mit Unterstützung des Investors durchgeführten Ausgrabungen im historischen Stadtkern Dresdens bieten Einblicke in die Geschichte der Stadtwicklung während der zurückliegenden 800 Jahre. Die Grabungen auf ca. 200 m² reichen dabei bis in eine Tiefe von 3,50 m und erbrachten bislang über 200 Befunde sowie Hunderte von Einzelfunden. Ende März werden die Untersuchungen abgeschlossen sein.
 

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie