1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2015

02.12.2015 - Öffentliche Führung zu den jungsteinzeitlichen Brunnen in Großstolpen

Bild

In der ehemaligen Lagerhalle werden nicht nur die steinzeitlichen Brunnen ausgegraben. Eine kleine Ausstellung informiert über die Epoche und weitere Brunnenfunde in Sachsen.
(© Landesamt für Archäologie)

Zahlreiche Besucher blicken Archäologen bei der Abreit über die Schultern

Großes Publikumsinteresse herrschte gestern bei der zweiten öffentlichen Führung in der Halle in Großstolpen, wo derzeit zwei 7000 Jahre alte, im Block geborgene Brunnen der Jungsteinzeit untersucht werden.
Grabungsleiter F. Schell informierte zum aktuellen Stand der Arbeiten und gab eine kurze Einführung in die jungsteinzeitliche Linienbandkeramik.
Beim kleineren der beiden Brunnen ist die Sohle nun fast erreicht. Die Archäologen stießen erneut auf ein Gewirr von Rindenbast. Vermutlich legte man diesen vor über 7.000 Jahren zum Rotten in das Wasser, um später daraus Schnüre herzustellen.

Nach der Winterpause (bis 31.01.2016) bieten wir weitere öffentliche Besichtigungstermine an.

Bild: Besucherinnen und Besucher lassen sich über die laufende Freilegung des Brunnens unterrichten.

Besucherinnen und Besucher lassen sich über die laufende Freilegung des Brunnens unterrichten. 
(© Landesamt für Archäologie)

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie