1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2014

04.07.2014 - Lange Nacht der Wissenschaften

Bild

U. Reuter, Referatsleiter Archäologisches Archiv Sachsen, erläutert seinen Gästen das Lagersystem für über 19 Mio. Objekte.
(© Landesamt für Archäologie)

Landesamt für Archäologie Sachsen und Senckenberg Naturhistorische Sammlungen öffneten gemeinsam ihre Pforten. Über 400 Besucher blickten hinter die Kulissen.

Erstmals bestritten die zwei großen, in Dresden-Klotzsche ansässigen Forschungseinrichtungen gemeinsam die Lange Nacht der Wissenschaften. Beide Häuser unterhalten in unmittelbarer Nachbarschaft die größten Sammlungsbestände in den Bereichen Archäologie, Geologie und Tierkunde in Sachsen. Für den Publikumsverkehr bleiben diese Räume normalerweise verschlossen.
Nun erhielten die Besucher Einblicke in die modernen Depots, Sammlungsräume und Laboratorien der Archäologen und Naturwissenschaftler. Wissenschaftler der Senckenberg-Stiftung stellten in spannenden Vorträgen ihre Forschungsergebnisse vor, und der moderne Streifenlichtscanner des Landesamtes für Archäologie wurde erstmals live bei der Objektdokumentation der Öffentlichkeit vorgeführt. 
 

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie