1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2013

11.09.2013 - »Führer zu den Burgen und Wehrkirchen im Erzgebirgskreis«

Bild

Das Titelbild zeigt Schloss Rauenstein bei Lengefeld
(© Landesamt für Archäologie)

Dreißig Anlagen zwischen Alberoda und Zschopau werden vorgestellt

Mit dem soeben erschienen Werk legt Volkmar Geupel eine Übersicht der Burgen und Wehrkirchen in seinem früheren Arbeitsfeld im Erzgebirge vor. In seiner jahrzehntelangen Tätigkeit als Archäologe im Regierungsbezirk Chemnitz widmete Geupel seine besondere Aufmerksamkeit der Erforschung von Herrensitzen und Burgen. Dabei konnte er verschiedene Anlagen durch gezielte archäologische Untersuchungen neu bewerten und ihre Charakteristika dokumentieren. Die 30 kulturhistorisch bedeutsamen Denkmäler zwischen Alberoda und Zschopau sind ausführlich beschrieben und historisch eingeordnet sowie mit einer Anfahrtsbeschreibung versehen. So bietet das vorliegende Werk nicht nur eine verlässliche wissenschaftliche Grundlage sondern zugleich Ansporn zu Ausflügen in eine reizvolle Landschaft.

 

Das Buch kann direkt beim Landesamt für Archäologie oder im Buchhandel bestellt werden:

 

Volkmar Geupel, Führer zu den Burgen und Wehrkirchen im Erzgebirgskreis

240 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 14 x 21 cm, broschiert
(Dresden
2013) – ISBN 978-3-943770-08-7 / 18,50

 
 

Meldung zum Download

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie