1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2012

27.06.2012 - Kein Ufo über Freiberg

Bild

Der Oktokopter in Aktion
(© Landesamt für Archäologie)

Drohne des Fraunhofer Instituts dokumentiert Freiberger Grabung

Ein besonderes Ereignis bot sich Passanten in der Freiberger Innenstadt am gestrigen Tage: der Oktokopter »HORUS« des Dresdner Fraunhofer-Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI flog über der Grabung in der Prüferstraße. Diese »schwebende Sensorplattform« dokumentierte die Grabung per Video und Foto aus der Luft. Auf diese Weise werden die Mauerreste des Dominikanerklosters, welches sich ehemals hier befand, besser sichtbar. Bei den Grabungen wurden unter anderem auch Reste des Kreuzganges, der Kirche sowie der nachreformatorischen Bürgerhausbebauung freigelegt. Eventuell werden Teile davon in das Hörsaalgebäude der TU Bergakademie integriert, das nach Abschluss der Grabungen an dieser Stelle entsteht.

Bild: Mitarbeiter des Dresdner Fraunhofer-Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI bereiten den Oktokopter zum Flug vor

Mitarbeiter des Dresdner Fraunhofer-Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI bereiten den Oktokopter zum Flug vor 
(© Landesamt für Archäologie)

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie