1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2012

23.04.2012 - Grabungen in der Freiberger Prüferstraße werden fortgesetzt

Bild

Im freigelegten Ossuarium befanden sich die Gebeine von ca. 50 Individuen
(© Landesamt für Archäologie)

Neuester Fund: ein Ossuarium aus dem 16. Jahrhundert

Anfang April wurden die Grabungen in der Freiberger Prüferstraße wieder aufgenommen. Mittlerweile sind die Planungen soweit konkretisiert worden, dass bis voraussichtlich Mitte Juli weitere Teile des ehemaligen Dominikanerklosters St. Pauli archäologisch untersucht werden müssen. Bereits jetzt sind neue Erkenntnisse zur Lage des östlichen Kreuzgangflügels gewonnen worden. Interessant und zunächst nicht weiter einordbar ist eine rechteckige Grube, die unmittelbar südlich des ehemaligen Chores der Klosterkirche angetroffen wurde. Wahrscheinlich noch im 16. Jahrhundert, also bald nach der Auflösung des Konventes und der Umnutzung bzw. des Abbruches von Klostergebäuden, sind hier die Knochen von über 50 Individuen sekundär beigesetzt worden. Möglicherweise ist die Umbettung erfolgt, als man Teile des ehemaligen Klosterfriedhofes beräumte, um Baugrund für die nachklosterzeitliche Wohnbebauung zu schaffen.

Dr. Thomas Westphalen

Leiter der Abteilung II - Archäologische Denkmalpflege, Stadtkernarchäologie: Bautzen, Dresden, Görlitz, Leipzig, Meißen, Pirna, Zittau

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie