1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2011

27.01.2011 - Tagung zur »Europäischen Digitalen Bibliothek« im Japanischen Palais.

Bild

Katja Margarethe Mieth, Direktorin der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen, gab einen Überblick über den Stand der Digitalisierung in Sachsen.
(© Landesamt für Archäologie)

»Mit ATHENA in die Europeana. Museumsobjekte werden sichtbar« - lautete die Überschrift der Fachtagung, die heute im Japanischen Palais stattfand. Eingeladen hatten das Landesamt für Archäologie und die Landestelle für Museumswesen in Kooperation mit dem ATHENA-Projekt Deutschland.

Sechzig Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet diskutierten die Bedeutung der Europeana für die Museen. Dr. Volker Rodekamp, Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig und Präsident des Deutschen Museumsbundes, hob hervor, dass die Digitalisierung der Museumsbestände eine Notwendigkeit sei, die keine Einrichtung mehr ignorieren könne. Gerade sein Haus hat bereits einen bedeutenden Teil des Sammlungskonvoluts in die »Digitale Bibliothek« eingestellt. Neben Praxisbeispielen standen auch Fragen des Normvokabulars und Austauschformaten im Mittelpunkt des Interesses.

Tagungsbeiträge

Monika Hagedorn-Saupe,
Institut für Museumsforschung, Berlin:
Europeana und ATHENA
(PDF 1,23 MB)

Werner Schweibenz, Bibliotheksservice-Zentrum, Konstanz:
BAM-Portal
(PDF 1,48 MB)

Dr. Achim Bonte, Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB):
Partner im Kompetenznetzwerk Deutsche Digitale Bibliothek. Projekte und Leistungsangebote der Sächsischen Landesbibliothek –Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
(PDF 1,16 MB)

Dr. Volker Rodekamp, Stadtgeschichtliches Museum Leipzig:
Das digitale Fenster – Informationsmanagement im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig
(PDF 1,52 MB)

Katja Margarethe Mieth, Sächsische Landesstelle für Museumswesen: Sachsens Schätze entdecken - Vision und Wirklichkeit
(PDF 805 KB)

Regine Stein, Gisela Schulte-Dornberg, Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte - Bildarchiv Foto Marburg:
LIDO als Harvestingformat für die Europeana
(PDF 501 KB)

Lütger Landwehr, Jutta Lindenthal, digiCULT, Kiel:
Vokabulare bei digiCULT - Aufbau, Pflege und Datenweitergabe im Verbund
(PDF 2,47 MB)

Gisela Schulte-Dornberg, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf:
Digitales Kunst- und Kulturarchiv Düsseldorf (d:kult)
(PDF 4,21 MB)

Stefan Rohde-Enslin, Institut für Museumsforschung, Berlin:
Mit ATHENA zu Europeana – Wie geht das? »museum-digital: Sachsen-Anhalt«
(PDF 2,80 MB)

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie