1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2010

zurück blättern vorige       nächste vorwärts blättern

31.08.2010 - Ausgrabungen am Elbedeich bei Tauschwitz (Lkr. Nordsachsen)

Bild

Grabungsarbeiten (beim Abtrag des Siedlungsniveaus)
(© Landesamt für Archäologie)

Im Vorfeld der durch die Landestalsperrenverwaltung Sachsen auch im Jahre 2010 fortgeführten Deicherneuerungen entlang der Elbe wurden ostelbisch bei Tauschwitz, Gemeinde Arzberg (Landkreis Nordsachsen), zunächst undatierte Siedlungsreste entdeckt. Zwischen dem 5. Juli und dem 25. August 2010 führte das Landesamt für Archäologie die systematische Ausgrabung im Bauareal durch, wobei das fünfköpfige Grabungsteam zeitweise durch Mitarbeiter verstärkt wurde, die mit geförderten Maßnahmen der ARGE Nordsachsen in der Außenstelle Belgern des LfA beschäftigt sind. Bei den Grabungen, die einen lediglich 6 m breiten Streifen auf der Luftseite des Deiches erfassten, wurden Teile einer Siedlung (11./12. Jh.) erforscht, die ausweislich der Keramikfunde in die spätslawische Zeit (11./12. Jht.) datiert. Die Fundstelle liegt auf der Südseite einer kaum merklichen Erhöhung in der Elbaue, in Sichtweite der Stadt Belgern.

Bild: Profil einer Grube

Profil einer Grube 
(© Landesamt für Archäologie)

Bei den Grabungen wurde unter einer Auenlehmdecke ein Siedlungshorizont von teilweise 20-25 cm Stärke festgestellt, in dem sich u.a. Keramikscherben und Brandreste fanden. Nach dem Abtragen dieser Schicht in einem Grabungsraster zeichneten sich verschiedene Befunde im sandigen Auelehm ab, darunter ein Grubenhaus und einige Abfallgruben. Mit den Ausgrabungen bei Tauschwitz gelang der Nachweis einer weiteren Siedlung direkt in der Elbaue, nachdem schon 2008 gut 1 km flussaufwärts bei Stehla Siedlungen der frühen Eisenzeit und der jüngeren römischen Kaiserzeit direkt am heutigen Deich in der Elbaue entdeckt und untersucht werden konnten.  Zudem fügen die neuen Siedlungsfunde im Weichbild von Belgern eine weitere Facette zur wenig erhellten hochmittelalterlichen Geschichte der Region hinzu.

Dr. Wolfgang Ender

Referatsleiter Nordwestsachsen, Gebietsreferent Kreis Nordsachsen (Altkreis Torgau-Oschatz)

zurück blättern vorige       nächste vorwärts blättern

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie