1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2010

08.11.2010 - Stiftung Pro Archaeologia Saxoniae vergibt Preis und Auszeichnungen

Bild

Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler und Direktor Bernd Heggemann von der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH überreichen Dr. Wolfgang Schwabenicky die Urkunde für den Werner-Coblenz-Preis
(© Landesamt für Archäologie)

Präsident des Sächsischen Landtags Dr. Matthias Rößler würdigt in seiner Festrede die wichtige Rolle der Archäologie für das Geschichtswissen

Zum dritten Mal wurde am 06.11.10 der mit 5.000 Euro dotierte Werner-Coblenz-Preis der Stiftung Pro Archaeologia Saxoniae der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH MIBRAG für herausragende Forschungen in der Archäologie Sachsens, Böhmens und Niederschlesiens vergeben.
Zudem erhielten zehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Polen, Tschechien und Deutschland aus der Hand des sächsischen Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler und des Direktors Rechtswesen der MIBRAG Bernd Heggemann Stipendien, Preise und Projektförderungen der Stiftung. Alle zwei Jahre vergibt die Stiftung zusätzlich zum Werner-Coblenz-Preis das Gerhard-Bersu-Stipendium. Weitere Auszeichnungen und Förderungen kommen Forschungsprojekten aus den Bereichen archäologischer Feldforschung, Dokumentationstechniken, Dissertationsvorhaben und Publikationen zugute.

Bild: v.l.n.r.: Direktor Bernd Heggemann, Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler, Dr. Wolfgang Ender, Jan Blažek, Jan Nowacki M.A., Dr. Wolfgang Schwabenicky, Norman Döhlert-Albani M.A., Dr. des. Patrice de Vries, Dr. Paweł Konczewski, Dr. Michael Strobel, Mgr. Jaroslav Jiřík, Jakub Halama M.A., Aleš Káčerik M.A.

v.l.n.r.: Direktor Bernd Heggemann, Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler, Dr. Wolfgang Ender, Jan Blažek, Jan Nowacki M.A., Dr. Wolfgang Schwabenicky, Norman Döhlert-Albani M.A., Dr. des. Patrice de Vries, Dr. Paweł Konczewski, Dr. Michael Strobel, Mgr. Jaroslav Jiřík, Jakub Halama M.A., Aleš Káčerik M.A. 
(© Landesamt für Archäologie)

Preise, Stipendien, Auszeichnungen und Förderungen gingen in diesem Jahr an:


Werner-Coblenz-Preis

  • Dr. Wolfgang Schwabenicky für sein Lebenswerk und dessen Bedeutung insbesondere für den Bereich der Montanarchäologie im Erzgebirge.


Auszeichnungen

  • Dr. Patrice de Vries, Landesamt für Archäologie für ihre Dissertation: »Eine Neubewertung der Faktoren zur prähistorischen Siedlungsplatzwahl in der Dresdner Elbtalweitung an Hand des Grabungsprojektes BAB 17, Sachsen«
  • Dr. Paweł Konczewski, Breslau für seine Dissertation: »Bürgerliche Parzellen im Nordwesten der mittelalterlichen und neuzeitlichen Stadt Breslau«


Gerhard-Bersu-Stipendium

  • Jakub Halama M.A., Universität Prag für sein Dissertationsvorhaben: »Römisch Germanische Kontakte im Lichte des römischen Imports in Böhmen unter besonderer Berücksichtigung der Terra Sigillata«
  • Jan Nowacki M.A., Universität Warschau für sein Dissertationsvorhaben:  »Das mittelalterliche und moderne Pirna im Lichte der archäologischen Forschung«
  • Norman Döhlert-Albani M.A., Universität Leipzig für sein Dissertationsvorhaben: »Die eisenzeitliche Besiedlung in Nordwestsachsen«


Projektförderungen

  • Dr. Wolfgang Ender, Dr. Michael Strobel, Landesamt für Archäologie Dresden für das Projekt: »Geophysikalische Messungen in zwei Siedlungsarealen der jüngeren vorrömischen Eisenzeit zwischen Riesa und Torgau«
  • Aleš Káčerik M.A., Prag: Druckkostenzuschuss für seine Dissertation »The siginficance of the Study of Quer-stones for Formulating an Alimentary Model for Northwest Bohemia in the Neolithic Period«
  • Mgr. Jaroslav Jiřík / Labrys o.p.s. für das Projekt: »Prunk, Luxus und Sparsamkeit in der Grabausstattung der Völkerwanderungszeit am Beispiel der Nekropole Prag-Zličín«
  • Mgr. Radoslav Řídký, Ph.D. / Archäologisches Institut der Universität Prag: Publikationsvorhaben und Druckkostenzuschuss der Publikation »Die Siedlung mit Kreisgrabenanlage von Vchynice (Litomerice district). Spätneolithische Kreisgrabenanlagen im Elbtal«
  • Jan Blažek, Bodendenkmalamt Nordwestböhmens: Aufarbeitung sowie Publikation der Grabung eines latènezeitlichen Gräberfeldes bei Lovosice »Das latènezeitlichen Gräberfeld in Prosmyky bei Lovosice. Bestattungsareale der Latènezeit im Gebiet von Porta Bohemica«

 


Grußwort des Präsidenten des Sächsischen Landtags, Dr. Matthias Rößler, anlässlich der Preisverleihung

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie