1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2009

29.10.2009 - Brunnen vom Flughafen Leipzig/Halle der Presse vorgestellt

Bild

Neolithisches Rindenbastgefäß und Strick in der Sedimentverfüllung des Brunnenkastens.
(© Landesamt für Archäologie)

Der über 7.000 Jahre alte Brunnen gab eine eine Vielzahl exzellent erhaltener Funde aus Holz, Rindenbast und Knochen frei

Heute wurden anlässlich eines Pressetermins die neuesten Grabungsergebnisse aus dem neolithischen Brunnen vom Flughafen Leipzig/Halle vorgestellt. Dabei wurde neben restaurierten Funden auch eine noch in situ befindliche Basttasche gezeigt. Der Brunnen wurde mit Hilfe der Dendrochronologie in das Jahr um 5102  v. Chr. datiert.
Der 2005 entdeckte Brunnen wurde in einem Erdblock nach Dresden transportiert und wird hier seit dem Frühjahr 2008 freigelegt.

Von Feburar bis April 2010 werden restaurierte Objekte aus dieser Grabung in einer Sonderausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum in Leipzig präsentiert.

Dr. Harald Stäuble

Referatsleiter Braunkohle und lineare Bauvorhaben. Zugl. Gebietsreferent Kreis Leipzig (Altkreis Leipziger Land), Stadt Leipzig (ohne Stadtkern)

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie