1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Ehrenamtliche Denkmalpfleger

Ca. 130 ehrenamtliche archäologische Denkmalpfleger im ganzen Freistaat sind Partner des Landesamtes für Archäologie Sachsen. Sie haben ein »waches Auge« für archäologische Funde und Befunde auf Baustellen oder landwirtschaftlichen Flächen und stehen in engem Kontakt mit den archäologischen Referenten unseres Hauses.
Ihrer Aufmerksamkeit ist mancher spektakuläre Fund zu verdanken: etwa der Faustkeil von Sprotta im Muldentalkreis, eines der ältesten Werkzeuge in Sachsen.
Das Ehrenamt hat in der sächsischen Archäologie eine lange Tradition. Viele der Pfleger sind  der Archäologie seit Jahren verbunden, und auch unter den jungen Menschen besteht reges Interesse. Das Landesamt für Archäologie baut auf die Mitarbeit interessierter Bürgerinnen und Bürger bei der Erforschung der antiken Landesgeschichte und fördert diese Mithilfe nach Kräften.
Die alljährlich stattfindenden Tage der Landesarchäologie dienen dem Erfahrungsaustausch und der Intensivierung des Dialogs zwischen Laien und der Wissenschaft. Ehrenamtliche erfahren aus erster Hand von neuesten Entwicklungen in der Wissenschaft und bevorstehenden Publikationen.

Ehrenamtliche archäologische Denkmalpfleger werden von den unteren Denkmalschutzbehörden bei Gemeinden und Kreisen benannt. Das Landesamt für Archäologie hat ein Vorschlags- und Zustimmungsrecht.

Wären Sie an einer Mitarbeit interessiert? Wir beraten Sie gerne.


Dr. Christoph Heiermann

  • SymbolPostanschrift:
    Landesamt für Archäologie
    Zur Wetterwarte 7
    01109 Dresden
  • SymbolTelefon:
    +49 (0)351 - 8926 603
  • SymbolTelefax:
    +49 (0)351 - 8926 604
  • Symbolinfo(at)lfa.sachsen.de

Marginalspalte

Informationen zum Ehrenamt in der Denkmalpflege

Fundmeldungen

Deckblatt Fundmeldung

Fundmeldeliste

© Landesamt für Archäologie