1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2008

23.06.2008 - Leipzig: Archäologische Grabungen am ehemaligen Kaffeehaus Felsche haben begonnen

Seit dem 20.6.2008 untersuchen 5 Mitarbeiter des Landesamtes für Archäologie Sachsen den Standort des historischen Kaffeehauses.

Der klassizistische Bau prägte von 1835 bis zu seiner Zerstörung 1943/44 den Ausgang der Grimmaischen Straße auf den Augustusplatz. Bis 1830 befand sich an dieser Stelle das Grimmaische Stadttor, das mit einem Turm die Ausfallstraße nach Osten sicherte. Das Tor geht vermutlich auf das 13. Jh. zurück. Das Landesamt wird noch im Boden befindliche Reste dokumentieren, einmessen und fotografieren sowie Funde bergen. Für die Grabungen sind ca. 6 Wochen veranschlagt.

Bild: Auf der Ansicht von 1825 befand sich hier noch das Grimmaische Tor mit dem "Schuldnerturm"

Auf der Ansicht von 1825 befand sich hier noch das Grimmaische Tor mit dem "Schuldnerturm" 
(© Archiv)

Dr. Christiane Hemker

Referatsleiterin Südwestsachsen: Landkreise Erzgebirgskreis (Altkreise Annaberg, Aue-Schwarzenberg, Mittlerer Erzgebirgskreis, Stollberg), Mittelsachsen (Altkreis Freiberg), Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (Altkreis Weißeritzkreis); Montanarchäologie

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie