1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2007

zurück blättern vorige       nächste vorwärts blättern

15.10.2007 - Ausgrabungen am Külz-Ring in Dresden planmäßig abgeschlossen

Bild

In der ost-west verlaufenden Stadtmauer ist deutlich ein Halbschalenturm zu erkennen. Die anderen Mauerbefunde stammen von der Reformierten Kirche, die Ende des 19. Jh. direkt auf die Befestigungsmauer gesetzt wurde.
(© Landesamt für Archäologie)

Nach nur sieben Wochen sind die Grabungen auf der ehemaligen Stadtbefestigung am Dr.-Külz-Ring in Dresden beendet worden.

Auf der zum Bau freigegebene Fläche wird die Londoner Firma Foremost Leisure ein »Express by Holiday Inn – Hotel« errichten. Das Areal ist archäologisch von höchstem Interesse, da es direkt an der ehemaligen Stadtbefestigung im Süden der Dresdner Altstadt liegt. Nach der Schleifung der Anlagen im 18. Jh. befand sich hier eine Gartenanlage. Ende des 19. Jh. wurde hier die Kirche der Neuen Reformierten Gemeinde errichtet, die trotz Kriegsschäden bis 1963 genutzt werden konnte. Nach ihrem Abriss lag die Fläche brach. Der Bauherr plant, die nun freigelegten Befestigungsmauern in die Tiefgarage des Hotels zu integrieren.

zurück blättern vorige       nächste vorwärts blättern

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie