1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2007

24.07.2007 - Ungewöhnlicher Skelettfund bei Wiedemar

Bild

Leichendeponierung in einer Grube
(© Landesamt für Archäologie)

Bei Ausgrabungen an der S2 Wiedemar - Wiesenena im Kreis Delitzsch stießen Archäologen des Landesamtes auf eine ungewöhnliche Bestattung.

Das in verrenkter Position auf dem Rücken liegende Skelett wurde augenscheinlich nicht bestattet, sondern die Leiche achtlos in einer Grube deponiert.
Bislang ist unklar, aus welchem Zeitraum der Tote stammt. Auffällig ist auch der vom Körper getrennte Kopf. Doch müssen auch hier nähere Untersuchungen zeigen, ob es sich um eine Enthauptung handelt, oder ob der Schädel durch die Verwesung abgetrennt wurde.

Bild: Das Skelett wird exakt vermessen und dokumentiert.

Das Skelett wird exakt vermessen und dokumentiert. 
(© Landesamt für Archäologie)

Dr. Harald Stäuble

Referatsleiter Braunkohle und lineare Bauvorhaben. Zugl. Gebietsreferent Kreis Leipzig (Altkreis Leipziger Land), Stadt Leipzig (ohne Stadtkern)

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie