1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2006

23.10.2006 - Time is Money - Archaeology goes High-Tech

Bild

Dipl. Ing (FH) Cornelia Wollmann und Dipl. Ing (FH) Dirk Fichtmüller
(© Landesamt für Archäologie)

Unter dieser programmatischen Überschrift stand das Referat von Dipl. Ing (FH) Cornelia Wollmann und Dipl. Ing. (FH) Dirk Fichtmüller auf dem Workshop »Kulturelles Erbe und Neue Technologien«, der vom 18.-20. Oktober in Wien stattfand.

Die beiden Mitarbeiter des Landesamts für Archäologie präsentierten den Einsatz des 3D Scanners der Firma RIEGL auf sächsischen Ausgrabungen und  hoben den großen Zeitgewinn bei gleichzeitiger hoher Präzision der erhobenen Daten hervor. Der 3D Scanner kommt seit drei Jahren bei der Dokumentation von Ausgrabungsbefunden zum Einsatz. Zusammen mit der Firma RIEGL werden die beiden Vermessungsingenieure ihre Arbeit demnächst auf der »Messe Denkmal 2006« in Leipzig erläutern: Halle 2 / E 20.

Mehr Informationen zum Einsatz des 3D Scanners in Sachsen finden Sie hier

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie