1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Archiv 2006

14.05.2006 - Mittelalterliches Steinkreuz in Naundorf, Gemeinde Bobritzsch, Kr. Freiberg, entdeckt

Bild

Das Steinkreuz wurde sekundär in die älteste Schule Naundorfs, Kr. Freiberg, eingebaut.
(© Landesamt für Archäologie)

Am 14. Mai 2006 entdeckten die Ehrenamtlich Beauftagten für Denkmalpflege, die Herren Horst Hermsdorf, Naundorf, und André Kaiser, Hartha, ein in die Außenwand der ruinösen und seit längerer Zeit unbewohnten ältesten Schule von Naundorf (Obere Engen Nr. 7, südlich der Kirche) eingemauertes sog. Sühnekreuz. Sie meldeten den Fund noch am gleichen Tag dem Landesamt für Archäologie in Dresden.
Vielleicht wurde das Steinkreuz schon beim Neubau 1676 des bis 1836 als Schule dienenden Gebäudes oder während eines Umbaues im Jahre 1777 in die Bruchsteinwand eingefügt. Durch immer mehr abfallenden Putz war das Rechtsdenkmal als solches erst jetzt erkannt worden. Sein ursprünglicher Standort wohl in der Flur von Naundorf ist noch unbekannt.
Das gut erhaltene Sandsteinkreuz ist 1,44 m hoch; seine max. Breite beträgt 0,68 m. Kopf, Arme und Schaft verjüngen sich zum Kreuz hin.

Steinkreuze wurden in vorreformatorischer Zeit zur Sühne von Mord und Totschlag vom Täter am Ort des Verbrechens aufgestellt. Zuweilen ist auf ihnen sogar die Mordwaffe dargestellt. Auch das Naundorfer Exemplar weist auf dem Kopf die schwachen Umrisse einer Mordwaffe auf, eine Armbrustbolzenspitze oder eine Lanzenspitze.

Den Entdeckern des bedeutenden Rechtsdenkmales sei an dieser Stelle für ihr umsichtiges Handeln herzlich gedankt!

L. Herklotz

Marginalspalte

Ausstellungen

Bild: smac Logo

Sachsens Schaufenster der Archäologie

Kooperationsprogramm SN - CZ

Bild: EU Logo mit Verweis auf die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Bild: Logo Archaeomontan

ArchaeoMontan 2018 - Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen

VirtualArch

Bild: Interreg Central Europe VirtualArch

Archäologische Gesellschaft in Sachsen e.V.

Mitglied von DRESDEN-concept

Bild: Logo von Dresden Concept

Archäologische Denkmale im Projekt PEGASUS

LfA unterstützt das Programm »Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale«

Bild: Biehla

Download der Informationen zum Projekt

© Landesamt für Archäologie